Geriatrie

Frau Dr. med. Mirja Katrin Modreker

Fachärztin für Innere Medizin und Geriatrie, Chefärztin der Klinik für Geriatrie

Chefarztsekreteriat Geriatrie

Anja Hegel
Tel. +49 (0)4751 908216
E-Mail: Anja.Hegel@khlh.de

Die Geriatrie (Altersmedizin) ist eine medizinische Fachrichtung für die Behandlung älterer multimorbider Patienten.

Bei älteren Patienten treten häufig mehrere Beschwerden gleichzeitig auf, die Rückwirkung auf die alltäglichen Fähigkeiten haben. Deshalb ist eine ganzheitliche Behandlung erforderlich, wie sie die Geriatrie anbietet. Ziel der geriatrischen Behandlung ist, neben der Linderung der akuten Beschwerden, die Wiederherstellung der höchstmöglichen Selbstständigkeit und Verhinderung einer Pflegebedürftigkeit.

Es werden vorwiegend ältere Patienten mit neurologischen und internistischen, aber auch orthopädischen, chirurgischen, rheumatologischen und psychiatrischen Diagnosen behandelt. Darüber hinaus wird ein besonderes Augenmerk auf die altersgerechte schmerztherapeutische Behandlung gelegt. Bei Bedarf kann auch eine palliativmedizinische Betreuung gewährleistet werden.

Unser Ziel ist ein umfassendes Therapieangebot, bei dem die seelische Verfassung und die soziale Situation berücksichtigt werden. Dabei binden wir auch die Angehörigen mit ein. Gerade in der Betreuung älterer Menschen gilt unser Grundsatz: Soviel Hilfe wie nötig, soviel Selbstständigkeit wie möglich! Hierfür steht ein Behandlungsteam aus mehreren Berufsgruppen zur Verfügung.

Pflegedienst

Der gesamte Pflegedienst setzt sich aus examiniertem Pflegepersonal inkl. der Fachweiterbildung Geriatriepflege, Qualifikation gemäß Zercur Geriatrie und Servicekräften zusammen.

Physio‐ und Ergotherapie

Alle Mitarbeiter im Bereich Physio‐ und Ergotherapie haben eine abgeschlossene Ausbildung und verfügen über spezielle Weiterbildungen für die Arbeit in der Geriatrie und im Umgang mit Demenzerkrankten.

Logopäden

Die Logopädie bietet Diagnostik und Therapie bei Sprach‐, Sprech‐ und Stimmstörungen, aber auch bei Schluckstörungen.

Psychotsychologische Diagnostik und Therapie

Die Tätigkeit umfasst die Diagnostik (neuro‐)psychologischer Störungen und neurodegenerative Erkrankungen (z. B. im Zusammenhang mit einem Schlaganfall oder Demenzerkrankungen) sowie deren psychische Begleiterscheinungen (z. B. Depressionen). Der Hauptaufgabenbereich besteht in der Objektivierung kognitiver Störungen.

Sozialdienst

Zu den Aufgaben des Sozialarbeiters gehören die differenzierte und detaillierte Erstellung der Sozialanamnese sowie Aufklärungs‐ und Beratungsarbeit der Patienten und deren Angehörigen in sozialen, sozialrechtlichen und finanziellen Angelegenheiten, verbunden mit Antragsstellungen (z. B. Pflegestufe, Schwerbehindertenausweis, Betreuungsantrag, Vorsorgevollmacht). Auch obliegt unserem Sozialdienst das Entlassmanagement.

Das Behandlungskonzept in der Geriatrie ist sowohl auf eine geriatrische Diagnostik und Therapie als auch auf frührehabilitative Maßnahmen ausgerichtet. Wichtige Behandlungsziele sind die Wiedererlangung größtmöglicher Selbstständigkeit, Mobilität sowie Vermeidung oder Minderung bleibender Pflegebedürftigkeit älterer Menschen.

Neben dem breiten Spektrum der Inneren Medizin für den älteren Patienten ist die Klinik für Geriatrie auf folgende Erkrankungen und Syndrome spezialisiert:

  • Sturz und Sturzfolgen (Frakturen, Sturzangst)
  • Multifaktorielle Gangstörungen und Immobilität
  • Akute und chronische Verwirrtheitszustände und Demenz
  • Gebrechlichkeit
  • Inkontinenz
  • Chronische Schmerzen
  • Schlaganfall und Folgen
  • Mangelernährung/Dysphagie
  • Kommunikationsstörungen/Dysarthie
  • Depressive Störungen
  • Palliative Geriatrie
  • Folgezustände nach Operationen